Gesundheitsmanagement

Zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement BGM

Betriebliches Gesundheitsmanagement beinhaltet eine Vielzahl von Aufgaben und Funktionen zum Organisieren von Gesundheit, insbesondere in Form der Gesundheitsförderung. Es gründet in einem biopsychosozialen Gesundheitsverständnis. Das Ziel ist die Stärkung gesundheitlicher Bewältigungsprozesse wie die bedarfsgerechte Versorgung.

Ziel des BGM ist, die Belastungen der Beschäftigten zu optimieren und die persönlichen Ressourcen zu stärken. Durch gute Arbeitsbedingungen und Lebensqualität am Arbeitsplatz wird auf der einen Seite die

Gesundheit und Motivation nachhaltig gefördert und auf der anderen Seite die Produktivität, Produkt- und Dienstleistungsqualität und Innovationsfähigkeit eines Unternehmens erhöht. Hier entsteht für Arbeitgeber und Arbeitnehmer eine Win-win-Situation und das Unternehmensimage als guter Arbeitgeber im Sinne von Corporate Social Responsibility wird verbessert.

Letzteres ist angesichts der demografischen Entwicklung und dem damit verbundenen Konkurrenzkampf um qualifizierte Nachwuchskräfte und Fachkräftemangel nicht zu unterschätzen.

Das richtige Maß an Belastung hält den Rücken gesund

Stillstand – so heißt der größte Feind unseres Rückens. Wir sagen, welcher Sport ihn wieder fit macht und zeigen die effektivsten Übungen: Zur Vorbeugung bei akuten und bei chronischen Beschwerden.
Um den vielfältigen Anforderungen im Beruf und im Alltag gerecht werden zu können, sind ausreichend Energien, Gesundheit und die Fähigkeit sich entspannen zu können, wichtige Voraussetzungen.
Wir verbinden kompetentes Gesundheitstraining, verschiedene Konzepte, fundierte Betreuung und Prävention – Training – Gesundheit – Wohlfühlen. Ihre Gesundheit liegt uns am Herzen.
Tun Sie etwas für Ihre Gesundheit und besuchen Sie unsere Vorträge.

Wir informieren Sie ausführlich zu den Themen

  • Rücken Prävention
  • Rücken Fitness

Beugen Sie psychischen und physischen Belastungen vor

Die wichtigsten Analyse-Instrumente sind die Gefährdungsbeurteilung (Arbeitsschutz, psychische und physische Belastungen), explorative Analysen, Fehlzeiten-Analysen, Krankenkassenberichte, biometrische Daten, Gesundheitszirkel, Workshops zur strategischen sowie operativen Zielfindung und Mitarbeiter-Befragungen.

Durch die Kombination verschiedener Analysemethoden und sukzessiver Befundverdichtung können Handlungsbedarfe und Problemfelder im Betrieb ermittelt und Maßnahmen festgelegt werden.

Wir unterstützen Sie dabei.